Deutschlands erste Praxis für biologische Zahnheilkunde und Sportzahnmedizin

Ihre Zahnarztpraxis Dr. Geiger vereint als erste Praxis in Deutschland die neuesten Erkenntnisse der Sportzahnmedizin und die biologische Zahnheilkunde unter einem Dach.

Von diesem perfekten Zusammenspiel profitieren Sportler ebenso wie alle anderen Patienten. Unser oberstes Ziel ist die Verbesserung und Erhaltung der Gesundheit unserer Patienten, weit über die reine Zahnmedizin hinaus. Denn ihre Gesundheit ist ihr höchstes Gut. Meist bemerkt man das erst wenn sie nicht mehr da ist…

Die Erfolge für die Gesundheit unserer Patienten erzielen wir hierbei durch das Bündeln von Kompetenz und die Anwendung modernster Verfahren. Unsere Expertise reicht von der Keramikimplantologie und der biologischen Zahnheilkunde über Ernährungsberatung und eigene Kochguides bis hin zum Schlafcoaching. Alles in unserem Selbstverständnis als wichtiger Bestandteil vom Team Gesundheit. Wir leben den Gesundheitsgedanken, wir schreiben darüber, wir referieren darüber, wir teilen unser Wissen.

Selbstverständlich für uns ist die Ausübung unserer zahnärztlichen Tätigkeit auf Top-Niveau, aber wir können Sie durch unsere vielfältigen Weiterbildungen in der biologischen Zahnheilkunde und der Sportzahnmedizin noch auf ganz anderen Wegen bei der Erhaltung oder Verbesserung ihrer Gesundheit unterstützen.

Alle unsere Patienten profitieren von unserem Wissen über die Therapie von Leistungssportlern.

Neben klassischen zahnmedizinischen Disziplinen wie Prophylaxe, Parodontologie oder Zahnrestauration, widmen sich unsere biologischen Zahnärzte in Augsburg allen zahnmedizinischen Faktoren, die sich auf ihre Gesundheit auswirken.

Was hat der Zahnarzt eigentlich mit Gesundheit zu tun?

Nur wenn der Mundraum, Kiefer und die Zähne im optimalen Zustand sind, ist der Körper in der Lage dazu, Hochleistungen zu bringen und. Der gesundheitsorientierte Zahnarzt erkennt Störfaktoren und behebt sie, denn Erkrankungen der Zähne, des Kiefers oder des Mundraumes können die Gesundheit erheblich belasten. Dazu gehören beispielsweise Entzündungen, Karies oder der falsche Biss.

Die Methoden und Prinzipien der biologischen Zahnheilkunde bemühen sich um eine Balance von Mundraum, Zähnen und dem Rest des Körpers. Ein biologischer Zahnarzt unterstützt ihren gesamten Körper bei der Ernährung, der Regeneration sowie beim Erlangen und Erhalt optimaler Gesundheit. Erfahren Sie mehr über unsere Behandlungen!

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf und erhalten Sie eine Beratung von ihren biologischen Zahnärzten Augsburg! Halten Sie Ihre Zähne gesund und steigern Sie die Leistungsfähigkeit Ihres gesamten Körpers, denn Gesund beginnt im Mund.

Wir sind ihre Gesundheitspartner, wenn Sie mehr als nur Zahnmedizin suchen. Profitieren auch Sie von der einzigartigen Kombination aus Biologie und Sportzahnmedizin für eine gesündere Zukunft.

Als Sportler finden Sie noch viel mehr Informationen hier:

Es grüßt Sie herzlich Ihr Team der Zahnarztpraxis Dr. Andreas Geiger

Förderer der deutschen Sporthilfe

Bewertung wird geladen...
Implantologen
in Augsburg auf  jameda
Öffnungszeiten
  • Montag - Freitag
    8.00 - 12.00
  • Montag - Freitag
    14.00 - 18.00
Termine nach Vereinbarung
Telefon: (0821) 91476
Kontakt

Team

Zahnärzte

Dr. Andreas Geiger

Zahnarzt

1982 geboren in Augsburg
2002-2007 Studium der Zahnheilkunde an der Universität Heidelberg
2008-2009 Assistenzarzt in der Gemeinschaftspraxis Dr. Ursula Geiger und Dr. Dieter Schreiber
2008 Masterkurse am Institut für Parodontologie und Implantologie IPI
2010 Promotion zum Dr. med. dent.
2010 Erhalt der Sach- und Fachkunde „Digitale Volumentomographie/3D-Röntgen“
2010 Erhalt des Tätigkeitsschwerpunktes „Rekonstruktive und funktionelle Zahnheilkunde“ der European Dental Association
2010 Gründung der Gemeinschaftspraxis Dr. Dieter Schreiber und Dr. Andreas Geiger
2012 Erhalt des Tätigkeitsschwerpunktes „Parodontologie“ der European Dental Association
seit 2013 Leiter der Praxis Dr. Geiger
seit 2018 Spezialist für Biologische Zahnmedizin und Keramik-Sofortimplantate
seit 2019 Fitnesstrainer B-Lizenz nach staatlich zugelassener Ausbildung
Tätigkeitschwerpunkte in der Praxis:

Biologische Zahnmedizin und Keramik-Sofortimplantate
Rekonstruktive Zahnheilkunde in Vollkeramik
Parodontitistherapie und Parodontalchirurgie
Sportzahnmedizin

Mitglied in den folgenden Fachgesellschaften:

Deutsche Gesellschaft für Implantologie
Deutsche Gesellschaft für Parodontologie
Deutsche Gesellschaft für Endodontologie und Traumatologie
Deutsche Gesellschaft für Zahn-, Mund, und Kieferheilkunde
European Dental Association
Gnathologischer Arbeitskreis Stuttgart
International Society of Metal Free Implantology
Zahnärztlicher Arbeitskreis Kempten

Dr. Alexander Grau

Zahnarzt

1991 geboren in München
2010-2016 Studium der Zahnheilkunde
2015 Famulatur am Manipal Teaching Hospital in Pokhara, Nepal
2016 Staatsexamen an der Albert-Ludwigs-Universität in Freiburg mit Note „sehr gut“
2017 Assistenzzahnarzt in der Praxisklinik Dr. Bogdanski in Krumbach
2017 Zahnarzt in der Praxis Dr. Geiger
2018 Promotion zum Dr. med. dent
Tätigkeitschwerpunkte in der Praxis:

Konservierende Zahnmedizin
Restaurative Zahnmedizin
Ästhetische Zahnheilkunde und vollkeramische Restaurationen
Sportzahnmedizin

Dr. Johannes Neubert

Zahnarzt

1988 geboren in Donauwörth
2008-2009 Zivildienst im Kreiskrankenhaus Donauwörth
2009-2014 Studium der Zahnheilkunde an der Universität Ulm
seit 2015 Zahnarzt in der Praxis Dr. Geiger
2016 Promotion zum Thema „Topographical chrarakterization of the upper facial musculature revealed by means of high-density surface EMG“ | download
Tätigkeitschwerpunkte in der Praxis:

Biologische Zahnmedizin und Keramik-Sofortimplantate
Funktionsdiagnostik und -therapie mittels Applied Kinesiology/ Funktionelle Myodiagnostik
Ästhetische Zahnheilkunde
Metallfreie Rekonstruktion in Vollkeramik

Dr. Nina Zerwes

Zahnärztin

1982 geboren in Augsburg
2004-2009 Studium der Zahnheilkunde an der Universität Ulm
2010-2011 Assistenzärztin in der Praxis Dr. Klotzbücher in Ulm
seit 2011 Zahnärztin in der Praxis Dr. Geiger und Dr. Schreiber
2012 Promotion zum Dr. med. dent.
Seit 2013 Zahnärztin in der Praxis Dr. Geiger
Tätigkeitschwerpunkte in der Praxis:

Konservierende Zahnheilkunde
Restaurative Zahnheilkunde
Kinderzahnheilkunde
Prophylaxe

Alena Gerle

Prophylaxe

Stephanie Lihotzky

Prophylaxe

Assistenz

Katharina Franke

Assistenz

Lydia Gayer

Assistenz

Jessica Hihler

Assistenz

Nadine Jaugsch

Assistenz

Sterilisation und Hygiene

Michaela Haggenmüller

Sterilisation, Hygiene und Qualitätsmanagement

Jutta Megele

Sterilisation und Hygiene

Rezeption

Katrin Azarmehr

Rezeption

Verwaltung

Katharina Geiger

Verwaltung

Gabriele Schlecht

Verwaltung

Tatjana Weishaupt

Verwaltung

Zahnmedizin 1.0

Gesundheit

Echte Gesundheit in unserem Verständnis bedeutet mehr als regelmäßiges Zähneputzen und eine gründliche häusliche Mundhygiene. Wir sehen Sie nicht nur als eine Ansammlung von Zähnen oder Zahnersatz. Viel zu oft wird in der Zahnmedizin nur die Spitze der Pyramide behandelt obwohl sie auf Sand gebaut ist. Wir behandeln konsequent nach unserem VIER-STUFEN-MODELL als Team Gesundheit und können somit viel mehr für unsere Patienten leisten als schöne Zähne. Wir können Sie als ihr Gesundheitspartner auf vielen Ebenen der Erkrankungsvermeidung unterstützen. Unser Focus ist nicht nur die zahnärztliche Vorbeugung, wir helfen ihnen wenn nötig von Ernährungsberatung bis hin zu Schlafberatung.

In der Zahnmedizin darf man das Fehlen von akuten Schmerzen nicht immer mit Gesundheit gleichsetzen.

Viele chronische Entzündungen im Mundbereich verursachen keine Schmerzen, können aber dennoch auf Dauer große gesundheitliche Probleme verursachen.

Unsere Patienten werden in ein regelmäßiges Prophylaxesystem eingebunden und erhalten dadurch die individuell notwendige Unterstützung zur optimalen Vorsorge für ihre gesamte Gesundheit.

Durch individuelle Behandlungsprogramme können Karies und Zahnfleischprobleme vermieden und die natürliche Schönheit und Funktion Ihrer Zähne erhalten werden. Sollten Sie bereits an einer Parodontitis erkrankt sein, ist die regelmäßige professionelle Betreuung der Schlüssel zum dauerhaften Erfolg einer Therapie. Die professionelle Zahnreinigung ist daher zentraler und unverzichtbarer Bestandteil unseres Behandlungskonzepts.

Zahnerhaltung

Zahnerhaltung setzt jedoch voraus, dass Ihre Zähne in einem karies- und entzündungsfreien Zustand sind. Wenn ihre Zähne erkrankt sind helfen wir Ihnen die geeigneten, notwendigen Maßnahmen zu ergreifen, um ihre Zähne wieder in einen dauerhaft gesunden Zustand zu versetzen. Wir erklären Ihnen vor jeder Maßnahme Ihr persönliches Risiko bezüglich der verschiedenen Erkrankungen in der Mundhöhle.

Sollte bei Ihnen eine Behandlung nötig sein werden wir stets versuchen, diese so minimalinvasiv und schonend wie möglich durchzuführen. In der Füllungstherapie sanieren wir grundsätzlich Amalgam-frei um Ihre Gesundheit nicht zu belasten. Amalgam als Füllungswerkstoff ist aus unserer Sicht ein nicht abschätzbares Gesundheitsrisiko. Außerhalb der Mundhöhle ist es als Sondermüll und als eine toxische Schwermetalllegierung mit 50% Quecksilbergehalt eingestuft, zu giftig um ins Trinkwasser gelangen zu dürfen. Daher gibt es für uns auch keine Anwendung im menschlichen Körper.

Wir empfehlen Ihnen zur Verbesserung ihrer Gesundheit dringend: Kein Sondermüll im Mund! Lesen Sie mehr über .

Parodontitis

Die Parodontitis ist eine Erkrankung des Zahnhalteapparates, die zum Abbau von Zahnfleisch und Kieferknochen sowie schlussendlich zum Zahnverlust führen kann. Ursächlich hierfür sind bestimmte Keime der Mundhöhle, welche sich im Zahnbelag vermehren und dadurch Zahnfleischentzündungen verursachen.
Groß angelegte Studien zeigen, dass auch die Ernährung einen maßgeblichen Einfluss auf den Verlauf und die Schwere der Parodontitis hat.

Wird die Erkrankung frühzeitig erkannt, gibt es zahlreiche Behandlungsmethoden, die unter Mitarbeit des Patienten ein Fortschreiten der Parodontitis und somit den Verlust der Zähne verhindern können.

Der Parodontitis kann man nur im Team erfolgreich begegnen. Daher sind regelmäßige Besuche beim Zahnarzt, regelmäßige professionelle Zahnreinigungen und eine gute Mundhygiene, sowie ihre Motivation zum Erhalt der Zähne unerlässlich. Ist dies alles gegeben, können wir hervorragende Erfolge für Ihre gesamte Gesundheit erzielen. Wir reduzieren hierdurch nicht nur die Wahrscheinlichkeit für Zahnverlust, sondern auch das Risiko für Herzerkrankungen und Schlaganfälle, sowie Frühgeburten und Diabetis. In einer modernen Zahnmedizin beugen wir vor und versuchen nicht erst bei Eintreten der Parodontitis den „Scherbenhaufen“ zu verwalten. Die Parodontitis ist kein Schicksal mehr, das jeden befällt, so wie man früher dachte. Mit einer konsequenten Prophylaxe können Sie ein Leben lang davon vollkommen unberührt bleiben.

Wurzelkanalbehandlung

Wird ein Zahn stark zerstört, z.B. durch tiefe Karies oder einen Unfall, kann sich der innenliegende Nerv entzünden und nachfolgend absterben. Bakterien können so über die Wurzelkanäle tief in den Körper eindringen und im Knochen große Entzündungen hervorrufen. Die körpereigene Abwehr reagiert auf diese Bakterien und deren Stoffwechselprodukte schlimmstenfalls mit einem schmerzhaften Eiterherd an der Wurzelspitze.
Lokal baut dieses Entzündung Knochen ab, zudem wird der gesamte Organismus durch derartige Infektionen extrem stark belastet. Klassisch zahnmedizinische Schmerztherapie ist nun die Abtötung des Zahnes.
Dieses Abtöten stellt jedoch nur einen Versuch des Zahnes als Stütze dar, und ist hauptsächlich abhängig von der Qualität der erreichten Desinfektion des dann toten Zahnes.

Wenn schon der Erhalt eines toten Zahnes das Therapieziel ist, sollten Wurzelkanalbehandlungen immer zumindest mit allen erdenklichen Maßnahmen ein möglichst sauberen Zahn hinterlassen. Solche Maßnahmen sind beispielsweise die Verwendung eines Mikroskops während der Reinigung und dem Verschluss, Endometrie um die Kanallänge möglichst korrekt bestimmen zu können, Kofferdam zur Isolation, Einweginstrumente um Instrumentenfrakturen vorzubeugen und vieles mehr.
Die klassische Zahnmedizin sieht weniger große Bedeutung in diesen modernen Maßnahmen, sondern mehr in der Verwendung abtötender Lösungen im Zahn. Diese Medikamente machen dem Zahnarzt zwar das Leben leichter sind aber mit Sicherheit nicht gut für ihre Gesundheit.
Wir beherrschen sämtliche modernen Maßnahmen zur Wurzelkanalbehandlung sind mit Mikroskopen und allen anderen Hilfsmitteln ausgestattet und sehen dennoch Wurzelkanalbehandlungen kritisch.
Der Zahn kann zwar auf diese Weise oft noch als Stütze in der Mundhöhle erhalten werden, die Wiederherstellung der echten Gesundheit des Zahnes als Organ ist aber nicht möglich, er verbleibt als de-vitale Struktur in ihrem Körper.

Funktionstherapie

Neben den verschiedenen Wirkungen von Bakterien gibt es in der Mundhöhle nur noch eine weitere Gefahr für ihre Gesundheit: Fehlfunktionen im Sinne von Knirschen, Pressen, falschem Biss oder Ähnlichem.
Bakterien verursachen die beiden Volkskrankheiten Karies und Parodontitis mit deren weitgreifenden Folgen; Fehlfunktionen hingegen äußern sich zum Beispiel durch übermäßigen Zahnverschleiß, Kopfschmerzen, Nackenschmerzen, Kiefergelenksknacken und/oder –reiben.

Über die Zeit entstehen dadurch umfangreiche Schäden an Ihren Zähnen bzw. an Ihrem Zahnersatz und an Ihren Kiefergelenken, bis hin zu Fehlhaltungen und orthopädischen Problemen am restlichen Körper.

Erste Hilfe bietet hier, aus zahnmedizinischer Sicht, eine aus Kunststoff gefertigte Schiene), die sowohl die Zähne als auch Muskeln und das Kiefergelenk entlastet. Nach genauer Untersuchung der Situation sollte jedoch in der Folge in jedem Fall die Ursache für die Fehlfunktion behoben werden.
Auch die Therapie im Team mit Physiotherapeuten/ Osteopathen ist für uns von großer Bedeutung. Sobald man versteht, in welch ein komplexes System aus Knochen, Gelenken, Bändern, Muskeln, Zähnen und Nerven man hier eingreift, wird sofort klar, dass diesen Problemen nur in einem Team mit Focus Gesundheit beizukommen ist.

Zahnmedizin 2.0

Zahnersatz in Vollkeramik

Ziel der modernen prothetischen Zahnmedizin ist die Wiederherstellung der natürlichen Funktion und Ästhetik des Gebisses.

Anders formuliert, die Wiederherstellung von Lebensqualität. Wir wollen Ihnen helfen, wieder Freude am Sprechen, Essen und Ihrem Lächeln zu finden.
Es ist mittlerweile zweifelsfrei bewiesen, dass es zu vielfältigen gesundheitlichen Problemen führt, fehlende Zähne nicht zu ersetzen. Die Bandbreite reicht von Verdauungsproblemen bis hin zu dem rapiden Anstieg der Sturzanfälligkeit im fortgeschrittenen Alter.

Aus verschiedenen Gründen empfiehlt sich das Streben nach einer festsitzenden Versorgung, da diese der Biologie ihres gesamten Mundraums am Nächsten kommt. Aber auch optimal sitzende herausnehmbare Arbeiten können, wenn nötig, für dauerhaften Patientenkomfort und biologische Stabilität sorgen.

Wir haben uns zum Ziel gesetzt keine Metalle mehr in der Versorgung unserer Patienten einzusetzen.
Wir wollen weg von der klassischen metallgetragenen Zahnheilkunde hin zu einer metallfreien Zahnmedizin, die sich an optimaler Gesundheit orientiert.
Hierbei helfen uns die modernen Technologien und fortschrittliche Hochleistungskeramiken.

Heute ist es uns möglich, bei Bedarf vom Keramikimplantat bis zur vollkeramischen Krone, komplett metallfrei zu behandeln. Die verwendeten Keramiken stellen das Maximum an Biokompatibilität dar und sind frei vom Risiko allergischer Reaktionen und Unverträglichkeiten. Außerdem fallen durch Metallfreiheit auch die Antennenwirkung und der Batterieeffekt in der Mundhöhle weg.

Zahnersatz in einer Sitzung

Das Cerec Verfahren ermöglicht es uns, unseren Patienten eine passgenaue Keramik-Restauration in Form von Füllungen, Kronen und Brücken oftmals in einem Behandlungstermin anzubieten.

Von dem betroffenen Zahnbereich wird eine dreidimensionale Aufnahme mit der speziellen Cerec-Kamera gemacht. Anschließend wird der notwendige Zahnersatz dreidimensional am Computer gestaltet. Danach wird in der Cerec Schleifeneinheit aus einem vorgefertigten Keramikblock die Restauration individuell ausgeschliffen.

Vorteile Cerec produzierter Vollkeramikrestaurationen:

  • Cerec Inlays und Kronen nahezu immer an nur einem Termin. In diesem Fall können wir auf klassische Provisorien verzichten, die leicht herausfallen könnten. In der Regel benötigen wir für eine solche Cerec-Behandlung ca. 2 Stunden
  • Digitaler Cerec Scan statt unkomfortable Abdrucknahme
  • Alle Restaurationen in biokompatibler Vollkeramik
  • Perfekte Ästhetik, perfekter Sitz
  • Absolut metallfrei, Zahnersatz so biokompatibel wie möglich
  • Lange Lebensdauer dank erprobter Keramik

  • Implantate

    Dentale Implantate sind künstliche Zahnwurzeln und dienen der Verankerung von Zahnersatz. Diese moderne Therapieform eröffnet in der Zahnheilkunde ein weites Feld von Behandlungsoptionen, welche früher undenkbar waren.
    
Einzelne Zähne können durch Implantate ersetzt werden, ohne Schäden an den Nachbarzähnen verursachen zu müssen. Prothesen können sehr oft ganz vermieden oder zumindest an den Implantaten perfekt fixiert werden. Kein anderer Zahnersatz kommt der natürlichen Situation so nahe wie ein Implantat.

    Die Lebensqualität kann dadurch dauerhaft wiederhergestellt werden und Sie können in jedem Alter noch freudig Lachen, Sprechen und Kauen.

    Die innovativste, biokompatibelste und verträglichste Art der Implantologie ist die Keramikimplantologie. Das Implantat ist in diesem Fall nicht mehr aus Titan, sondern aus Zirkoniumdioxid, einer Hochleistungskeramik. Die schneeweißen Implantate sind kleine High-Tech Wunder und erzielen beste Ergebnisse im Bereich Haltbarkeit, Verträglichkeit und Ästhetik.
    Wir favorisieren nach Möglichkeit unser Konzept der Sofortimplantate und ersetzen einen zu entfernenden Zahn in gleicher Sitzung durch ein biokompatibles Keramikimplantat.
    Dadurch sparen wir unseren Patienten zahlreiche Termine, Zeit, Schmerzen, Schwellungen und Kosten. Außerdem schöpfen wir durch das Sofortimplantat das Heilungspotential des Körpers maximal aus und reduzieren die Anzahl der notwendigen Knochenaufbauten auf ein Minimum.
    
Bei uns erhalten Sie alles aus einer Hand, von der Erstberatung über 3-D-Röntgen, die (Sofort-)Implantate bis hin zum Zahnersatz.

    Sichere Amalgamsanierung

    Keiner unserer Ärzte hat jemals eine Amalgamfüllung gelegt. Seit 1992 sind wir eine vollständig Amalgam-freie Praxis. Amalgam enthält bis zu 50% Quecksilber, welches ein hoch toxisches Nervengift ist. Dieses gelangt durch Abreiben beim Kauen kontinuierlich in den Körper und lagert sich dort im Nerven-, Fett- und Muskelgewebe ab. Dadurch kann eine Vielzahl an Krankheitsbildern ausgelöst oder gefördert werden. Bei der Entfernung von Amalgamfüllungen ist Sicherheit oberstes Gebot, um Patient und Behandler vor dem entstehenden Quecksilberdampf zu schützen.
    Wir wissen, wie wir Sie und uns bei der Entfernung des Quecksilbers so gut wie möglich vor den giftigen Quecksilberdämpfen schützen können.

    1. Kofferdam

      Zum besseren Schutz vor den Quecksilberdämpfen beim Einatmen werden wir einen Kofferdamm (Spanngummi auf einem Metallrahmen) anlegen. Der Kofferdamm isoliert somit den Zahn vom Rest der Mundhöhle und den oberen Atemwegen. Somit entsteht ein Schutz gegen Dämpfe und Bohrstaub. Amalgamreste gelangen nicht mehr in den Mundraum und können nicht verschluckt werden.

    2. Spezialabsaugung

      Eine Spezialabsaugung reduziert die Belastung durch Quecksilberdämpfe um über 90%. Amalgamreste und Dämpfe werden direkt am Zahn abgesaugt.

    3. Sauerstoff

      Zusätzlich bieten wir Ihnen die Möglichkeit, Sie beim Entfernen des Quecksilbers mit Sauerstoff durch eine Sauerstoffbrille und ein Sauerstoffgerät zu versorgen. Der so vermehrt zugeführte Sauerstoff sorgt dafür, dass weniger Quecksilberdämpfe in die Lunge geraten können.

    4. Spezialbohrer

      Es werden nur speziell für die Amalgamentfernung entwickelte Bohrer mit einer speziellen Verzahnung verwendet, die eine minimale Erhitzung der Füllung und somit eine möglichst geringe Freisetzung der Quecksilberdämpfe gewährleisten.

    5. Niedrige Drehzahl

      So wird die Entstehung von Quecksilberdampf reduziert.

    6. Aushebeln

      Es wird nur so wenig wie möglich und so viel wie nötig gebohrt. Die Entfernung der Amalgamfüllung durch Aushebeln hat Vorrang. Das Aushebeln hat den Vorteil, dass giftige Quecksilberdämpfe gar nicht erst entstehen können. Somit stellt diese Methode für den Patienten das geringste Risiko dar, Quecksilberdämpfe einzuatmen.
      Sollten Sie noch Träger alter Amalgamfüllungen sein, raten wir ihnen dringend zur Entfernung. Denn Sondermüll im Mund kann niemals gut für Ihre Gesundheit sein.

    Wenn Sie mehr Informationen zur sicheren Amalgamentfernung wünschen, sprechen Sie uns an.

    Digitale Volumentherapie

    Wir röntgen in unserer Praxis rein digital, um mit der minimal möglichen Strahlenbelastung für Sie die maximale diagnostische Information erzielen zu können.
    Wir haben einen digitalen Volumentomographen der neuesten Generation installiert, mit dem wir in komplexen Fällen der Implantologie/Knochenaufbauten oder bei Zahnfleischerkrankungen die Situation dreidimensional darstellen können. Hierdurch können zum Beispiel Operationen besser geplant und viel schonender und sicherer durchgeführt werden. Auch klinisch unauffällige chronische Entzündungen im Kieferknochen können sehr sicher dargestellt werden.

    Ozontherapie

    Ozon besitzt herausragende desinfizierende Eigenschaften – deshalb ist es gerade bei Zahnimplantaten sehr zu empfehlen.
Ozon ist ein Gas, welches im Vergleich mit dem Luftsauerstoff (O2) aus drei Sauerstoffatomen (O3) besteht – also reiner Sauerstoff in der dritten Potenz. Wissenschaftlich belegt sind die keimtötende und desinfizierende Wirkungsweise.

    Der Einsatz von Ozon hat einen positiven belegten Einfluss bei Therapien wie zum Beispiel:

  • Implantationen
  • Parodontitis
  • Behandlung tiefer Karies
  • Wundheilungsstörungen
  • Aphten
  • Entzündungen im Mundraum
  • Zahnextraktionen
  • Operationen am Zahnfleisch

  • Weitere Vorteile:

    Neben der desinfizierenden Wirkung hat die Ozontherapie aber noch weitere Vorteile. Ozon wirkt zudem durchblutungsfördernd, schmerzlindernd, unterstützt das Immunsystem und ist in der Lage, auch Pilze, Bakterien und Viren zu bekämpfen. Zudem hat Ozon keine Nebenwirkungen.

    Wenn Sie weitere Informationen benötigen, sprechen Sie uns an.

    Hilotherapie

    Wir sind stets bestrebt für unsere Patienten das Optimum für deren Gesundheit zu erreichen. Hierzu haben wir ein weiteres innovatives Verfahren in unser Behandlungsspektrum aufgenommen. Die HILOTHERAPIE ist ein Thermo-Heilverfahren, das mit Kälte oder Wärme lokal auf geschädigte Körperpartien einwirkt. Dadurch werden der Sauerstoffbedarf des Gewebes, der Stoffwechsel sowie Durchblutung und Schmerzrezeptoren positiv beeinflusst, was zur Schmerzlinderung und zu einer schnelleren Abheilung führt.
    Diese Effekte erzielt die Hilotherapie gradgenau und konstant in dem medizinisch erforderlichen Temperaturbereich.
    Das lokal anwendbare Thermo-Heilverfahren fördert die Abheilung geschädigten Gewebes, mindert die Schmerzintensität und trägt dazu bei, den Arzneimittelbedarf zu reduzieren.
    Die Hilotherapie ist besonders wirksam bei traumatischen prä- und postoperativen Indikationen in der Orthopädie, Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie, Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde, der plastischen Chirurgie, Implantologie sowie der Sportmedizin.
    Sie wirkt gegen Schwellungen, Einblutungen, Hämatome, Ödeme und Entzündungen, indem sie den Sauerstoffbedarf geschädigten Gewebes reduziert sowie den Schadstoff-Abbau durch Aktivierung der Lymphdrainage ermöglicht und damit die Regeneration des Gewebes beschleunigt.

    A-PRF ™ nach Prof. Choukroun

    Die Herstellung biologischer Gewebe in der Praxis

    Hinter der Technik steht die Idee, einen körpereigenen Mechanismus für uns nutzbar zu machen. Bei einer Verletzung hilft der menschliche Körper sich selbst, indem er Proteine erzeugt, die die Wundheilung beschleunigen. Bei der Herstellung natürlicher Gewebe wird dieser Prozess genutzt – aus dem Eigenblut des Patienten werden durch Zentrifugation eben diese Proteine und Wachstumsfaktoren isoliert und dann zur Beschleunigung der Heilung eingesetzt.
    Der entscheidende Vorteil für Sie als Patient ist, dass die Behandlung vollkommen natürlich ist und nur zu 100 % eigenes Körpermaterial eingesetzt wird. So kann das zu regenerierende Gewebe verbessert, geheilt oder sogar ersetzt werden, ohne künstliche Materialien einsetzen zu müssen. Speziell sehr viele der notwendigen Knochenaufbauten bei der Versorgung mit Implantaten können ohne künstliche Knochenersatzmaterialien durchgeführt werden.
    Das Besondere an der durch diese Methode gewonnenen Matrix ist, sie enthält neben den Proteinen besonders viele weiße Blutkörperchen. In diesen sind wichtige Informationen zum Gewebeaufbau gespeichert – ein entscheidender Vorteil beim Heilungsprozess des zu regenerierenden Gewebes. Heilung wird verbessert, Fremdmaterial vermieden und das alles vollkommen natürlich.

    Geschichte

    Picture
    Dentist Hans Schreiber

    Am 8.10.1948 richtete der Dentist Hans Schreiber (geboren 1916, verstorben 1984) seinen ersten Behandlungsraum in der Hauptstraße in Göggingen in einem Nebenzimmer der damaligen Wohnung ein.

    08. Oktober 1948
    Location
    Umzug

    1952 zog Zahnarzt Schreiber mit seiner ersten Praxis in eigene Räume in die Gabelsberger Straße. Das Personal bestand aus einem Behandler, einer auszubildenden Zahnarzthelferin, eine Zahntechnikerin und der Ehegattin Anna Schreiber als Ersthelferin.

    1952
    Location
    Behandlung

    1958 zog die Praxis dann zurück ins Gögginger Zentrum in die Butz Straße 3. Das Personal wurde durch zwei weitere Helferinnen erweitert, die Praxis mit mehr (Technik, Röntgen, Lachgas usw.) ausgestattet.

    1958
    Picture
    Behandlung

    1969 trat die Tochter Dr. Ursula Schreiber in die Praxis ein und bereits1971 fand der Umzug in eine, nach ihren eigenen Vorstellungen neu geplante, große Praxis in die Landgerichtsstraße statt.

    1969
    Picture
    Team '81

    1981 wurde das Behandlerteam durch Herrn Dr. Dieter Schreiber ergänzt und die Praxis zog erneut um. Die Räumlichkeiten in der Neudeker Straße 16 sind noch heute Sitz der Praxis, ...

    1981
    Location
    Team '98

    ... wurden jedoch 1998 auf das gesamte Erdgeschoss des Gebäudes erweitert. Dadurch wurde die Praxis auf vier Sprechzimmer erweitert und das Wartezimmer vergrößert, so dass es seither auch als Vortragsraum genutzt werden kann.

    1998
    Picture
    Dr. Andreas Geiger

    2008 trat Dr. Andreas Geiger, der Sohn von Frau Dr. Geiger in die Praxis ein, was wieder erneute Umbau- und Neugestaltungsmaßnahmen der Praxis, sowie die Einstellung neuen Personals erforderlich machte. Die Praxis umfasst seitdem fünf modern ausgestattete Sprechzimmer und in jedem Zimmer digitale Kleinröntgensysteme.

    2008
    Picture
    Neugründung

    2010 wurde die Gemeinschaftspraxis Dr. Dieter Schreiber und Dr. Andreas Geiger gegründet.

    2010
    Picture

    2011 zog sich Frau Dr. Ursula Geiger nach 42 Jahren aus dem Tagesgeschäft der Praxis zurück und seit Januar 2013 ist Dr. Andreas Geiger der Leiter der gleichnamigen Praxis. Dr. Dieter Schreiber bleibt weiterhin in der Praxis tätig.

    2011
    Picture
    65-jähriges Bestehen

    2013 feiert die Praxis ihr 65-jähriges Bestehen und ist in der 3. Generation familiengeführt. Sie hat durch die ständige Umstrukturierung in Technik und Behandlung gewonnen, ist immer mit der Zeit gegangen und hat die Treue ihrer Patienten nicht verloren.

    2013
    Picture
    70-jähriges Bestehen

    2018 feiert die Praxis ihr 70-jähriges Bestehen und ist in der 3. Generation familiengeführt. Mittlerweile ist unser Team auf 17 Mitarbeiter angewachsen und wir sind als einzige Praxis in Augsburg auf Biologische Zahnheilkunde und Keramikimplantologie spezialisiert. Wir entwickeln uns stetig weiter und sind auch bei vielen anderen Themen jenseits der Zahnheilkunde ihr kompetenter Ansprechpartner, wenn es um einen vitalen Lifestyle geht.

    2018
    Picture

    biologische Zahnheilkunde

    2018
    Picture

    Wir sind die erste und einzige Praxis in Deutschland, die sich auf biologische Zahnmedizin und Sportzahnmedizin spezialisiert hat. Von diesem perfekten Zusammenspiel profitieren Sportler ebenso wie alle anderen Patienten

    2019
    Picture

    Seit 2019 ist Herr Dr. Andreas Geiger als Referent für Keramikimplantate tätig.

    2019

    Kontakt

    Neudeker Straße 16 | 86199 Augsburg
    Telefon (0821) 91476 | Telefax (0821) 992366
    info@praxisdrgeiger.com

    Nachricht schreiben

    Treten Sie mit uns in Kontakt. Wir werden Ihr Anliegen schnellstmöglich bearbeiten.